Wie du Überschriften richtig optimierst, um dein SEO zu verbessern

Einfach nur tolle Inhalte für deine Website zu schreiben, reicht vielleicht nicht aus, um Besucher von Google anzuziehen. Natürlich kannst du den relevantesten Inhalt für ein bestimmtes Thema schreiben, aber wenn deine Seite nicht für Leser/innen und Suchmaschinen optimiert ist, kannst du dir die Mühe auch sparen.

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Optimierung von Inhalten und On-Page-SEO ist die effektive Verwendung von H1-H6-Überschriften-Tags. Tolle Überschriften können die Aufmerksamkeit der Leserinnen und Leser wecken und sie dazu bringen, weiterzulesen. Wenn du die H1-H4-Überschriften deiner Seite optimieren kannst, werden die Leser deinen Inhalt lieben und Google wird die Seite in den Suchergebnissen höher einstufen. In diesem kurzen Leitfaden erfährst du, wie wichtig Überschriften-Tags sind und wie du deine H1-H4-Überschriften für SEO am besten strukturierst

Was sind Überschriften-Tags?

Wie die Überschrift direkt oben, sind Überschriften-Tags die Teile eines Artikels oder einer Seite, die dem Leser sagen, was die Informationen in einem bestimmten Abschnitt der Seite enthalten werden. Wenn du Inhalte für deine Website schreibst, sorgen Überschriften-Tags für eine klare Struktur innerhalb einer Seite und machen sie für den Besucher leichter lesbar.

Die Überschrift spricht nicht nur den Leser an, sondern auch die Suchmaschinen. Im HTML-Code gibt es sechs Überschriften-Tags, die von H1 bis H6 reichen. In WordPress-Websites ist es sehr einfach, Überschriften hinzuzufügen, ohne dass du über Code-Kenntnisse verfügst.

Die Crawler der Suchmaschinen nutzen die Überschriften-Tags, um das Thema einer Seite zu erkennen, Informationen zu priorisieren und zu verstehen, wie jeder Abschnitt des Inhalts mit den anderen Abschnitten zusammenhängt. Wenn ein Satz oder ein Schlüsselwort in einer Überschrift enthalten ist, zeigt dies dem Crawler der Suchmaschine, dass die Information wichtig ist. Je höher die Information in der Überschriftenhierarchie steht, desto wichtiger ist sie für den gesamten Inhalt der Seite (H1 am wichtigsten, H2 am zweitwichtigsten und so weiter).

Warum sind Überschriften-Tags wichtig für SEO?

Nachdem Google kürzlich angekündigt hat, dass die Überschriften-Tags in den SERPs neu geschrieben werden, ist es wichtiger denn je, deine Überschriften richtig zu optimieren. Und wenn du bei Google gut ranken willst, ist eine Keyword-Recherche unerlässlich.

Wie genau optimierst du deine Überschriften für SEO? Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, wie H1-H4-Überschriften die Lesbarkeit deines Inhalts verbessern. Die meisten Menschen überfliegen Inhalte, was bedeutet, dass die Überschriften den Fluss deines Artikels bestimmen. Die Nutzer wollen eine Seite schnell überfliegen, und starke Überschriften machen das möglich. Ohne die richtigen Überschriften auf einer Seite ist der Text schwer zu lesen, und viele Leser/innen werden nicht lange auf der Seite bleiben.

Beispiel für die Überschriftenstruktur einer SEO-Agentur Landingpage wäre etwa:

SEO Agentur – E-Commerce SEO auf professionellem Niveau (h1)

Unsere Leistungen im Überblick (h2)

Wo sind wir zu finden? (h2)

Suchmaschinenoptimierung Gera (h3)

SEO Hallstadt (h3)

SEO in Berlin (h3)

Wir freuen uns auf ihre Anfrage! (h2)

Wenn du die Nutzererfahrung verstanden hast, ist es wichtig, den Unterschied zwischen H1, H2, H3 und H4 zu kennen. Diese Tags haben eine unterschiedliche Bedeutung und müssen für eine optimale Überschriftenoptimierung richtig eingesetzt werden. Wie setzt du also H1-H4-Überschriften richtig ein, um das Nutzererlebnis zu verbessern und gleichzeitig die Suchmaschinen zufriedenzustellen?

Wie du deine H1-H4-Überschriften strukturierst

Deine H1-H4-Überschriften sind ein wesentlicher Bestandteil deiner Inhaltsstruktur, nicht nur für den Fluss und die Lesbarkeit, sondern auch für die Suchmaschinenoptimierung. Überschriften zeigen, wie die Seite den Inhalt priorisiert und auf welche logische Weise die Informationen in kleinere Abschnitte unterteilt werden können.

Du solltest deine Überschriften nutzen, um den Inhalt zu priorisieren, indem du zuerst das Hauptziel der Seite bestimmst. Ausgehend von deinem Hauptthema (H1) musst du die wichtigsten Informationen oder Ideen bestimmen, die vermittelt werden müssen, um das Ziel der H1 zu erreichen. Diese Hauptpunkte bilden das Rückgrat deines Artikels (H2). Dies sind die kleinen Teile des Ganzen, die dein Leser braucht, um dein Gesamtthema zu verstehen.

H3 und H4 funktionieren ganz ähnlich. Welche Informationen braucht der Leser, um die Gesamtidee von H2 zu verstehen? Das ist H3. Gibt es ein Detail, das erklärt werden muss, um die in H3 vermittelten Prinzipien oder Informationen zu verstehen? Das wäre dann H4.

Tauchen wir ein bisschen tiefer ein und schauen uns an, wie diese verschiedenen Abschnitte organisiert sind, indem wir uns die üblichen Verwendungen der einzelnen HTML-Überschriften-Tags ansehen.

Tipps zur Verbesserung der SEO-Heading-Tags

Es gibt ein paar grundlegende Möglichkeiten, deine H1-H4-Überschriften für SEO zu verbessern. Im Folgenden findest du ein paar einfache Tipps, die dir helfen, effektivere Überschriften zu schreiben, die die Aufmerksamkeit der Leser/innen auf sich ziehen und gleichzeitig die Suchmaschinenoptimierung optimieren.

  • Verwende nur eine einzige H1 auf der Seite.
  • Die Überschriften H2-H4 sollten das Hauptthema vertiefen und einer klaren Informationshierarchie folgen.
  • Verwende relevante Schlüsselwörter in deinen Überschriften.
  • Verwende verschiedene Schriftarten, Stile und Textgrößen, die zu deinen H1-H6-Überschriften passen.
  • Nutze Überschriften, um deine Seite aufzulockern; du willst keinen großen Textblock.
  • Gestalte deine Überschriften relevant und fesselnd; du willst, dass deine Leser/innen neugierig sind und sich über den Inhalt des jeweiligen Abschnitts informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.